Woolpower Socks 600/ Edit 07.01.2014

Produkt: Woolpower Socks 600

erworben am/ Test- bzw. Einsatzzeitraum sowie Temperaturbereich: Ende 2010 und ein weiteres Paar Anfang 2012/ getestet als es anfing so richtig „knackig“ zu werden. Also beginnend im Herbst bei feuchtkühlen 8c° abwärts bis in die richtig tiefen Tempearturen.

Bitte beachten was die Temperaturen angeht <klick mich>

Positive Eigenschaften: die Socken halten was sie versprechen und halten schön muckelig warm. Der Tragekomfort ist entsprechend. Waschbar bis 60c° und Trockner geeignet ( seid der neusten vorliegenden Information ).

Negative Eigenschaften: keine soweit

Handhabung: die Socken anziehen und die Kälte draußen lassen. Natürlich nur mit entsprechenden Wind & Nässeschutz. Also Gramschen oder so echte Winterschuhe wie die Northwave Celsius GTX. Habe mich auch dabei erwischt, sie solo im Haus zu tragen.

Ganz kurzer eigener Bericht: vor dem Erwerb der Northwave Celsius GTX hatte ich noch die Hoffnung meine normalen Schuhe/ Shimano Herren Touringschuh SH-MT 41 G samt Garmaschen mit diesen Socken richtig winterfest zu machen. Gut für eine Heimfahrt hatte es gereicht.

Aber in Kombination mit richtigen Winterradschuhen habe ich sie bis unter -20c° getragen. Die Socken haben eine 600g Anteil an Merionwolle. Wer also noch mehr will kann sich ja mal auf der Homepage/ Socken umschauen, wird dann aber auch etwas mehr Geld im die Hand nehmen müssen. So wie ich das im Kopf habe etwa 20 Euro Aufpreis pro +200g Anteil. Empfehlen kann ich sie aber auch schon so, gerade wer im Winter viel unterwegs ist. Nach dem tragen einfach gut lüften oder mal eben noch frisch durch warmes Wasser gezogen, lassen sich die Socken durchaus auch mal mehrmals tragen.
Bei milderen Temperaturen, also irgendwo zwischen 10c° bis trockene 3c° gehen sie aber auch ohne Winterschuh.

Kaufempfehlung/ Preis Leistungsverhältniss: für 23,00 Euro in Kombination mit richtigen Schuhwerk oder Garmaschen richtige Wintersocken.

See you ;-)

Testkorrektur/ Richtigstellung vom 07.01.2014: dadurch das ich diverse Tests, unter anderem auch diesen im radforum.de veröffentlicht habe, hatte sich auf Seite 3. ein user mit dem Nickname Marhabal gemeldet und die Aussagen diverser Fachberater korrigiert.

Folgendes ist dabei heraus gekommen, auf der Woolpower Homepage/ Wasch- und Pflegeanleitungen steht dann auch Klartext, hier der zierte Orginaltext:

Waschanleitung. Wolle ist bis zu einem gewissen Grad selbstreinigend und riecht auch nach längerem Gebrauch kaum. Daher muss Bekleidung aus Ullfrotté Original nicht so häufig gewaschen werden, was auch aus Umweltaspekten positiv ist.

Ullfrotté Original kann bei Bedarf in der Maschine bei 60 °C gewaschen und bei mittlerer Hitze im Trockner getrocknet werden.“

Oben habe ich den Text bereits in der diesbezüglichen Aussage korrigiert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: