Februar/ 28.2016

Liebes Trainingstagebuch…

…es geht weiter mit dieser Story.

01.02.: es gab einen schnelle und kurze „Runde durch´n Busch“ mit einem „Afterrun-Workout“ hinterher.

02.02.: nur Radfahren zur Entspannung…

03.02.: „Circuit Training Routine“ war angesagt…

06.02.: gestern war „Runde durch´n Busch“ heute Vormittag noch eine „Menthaltraining“ auf dem Stundenplan. Später wird´s noch ein…

…gesagt getan „Afterrun-Workout“ geben, das ist schonmal sicher.

So allgemein: ja ich weiß, die meisten Weiblichkeiten werden mich hassen, viele andere wahrscheinlich auch, ich kann futtern was ich will, ich nehme nicht zu! Es ist sogar so, daß ich futtern muß um mein Gewicht zu halten.

Ich habe kaum was gemacht. Im grunde spät aufgestanden, gefrühstück, Spiegelei mit einer Tomate dabei eine Scheibe Toast als Zubrot, dazu ein fette Café con Latte. Als Nachtisch mußte noch eine halbe Tafel Orio-Milka dran glauben. Groß trainiert habe ich eigentlich nicht. Das Menthaltraining ist ja ansich nicht so anstrengend, bis auf die Kraftanteile.

Den Tag über habe ich dann hier und da ein paar Handschläge gemacht, dann gab´s Mittagessen. Reis mit Gemüse und ne´ Scheibe Geflügelfleisch mit dabei. dann wieder etwas basteln, leider recht erfolglos, der Wäschetrockner läuft immer noch nicht.
Also gab´s ne´n doppelten Espresso, einen Bitterino dazu und die restliche Tafel Schoki von heute morgen.

Dann habe ich den Tag mit Onilinesein verbracht und nur das recht kurze Training draußen gemacht. Auf der Waage standen nur knapp was über 85kg bei 1,88cm.
Das hört sich jetzt bekloppt an, aber wiege ich so wenig, habe ich nicht nur mehr Hunger, sondern werde auch schneller müde.

———–

13.02.: und weiter geht´s hier mit ein paar Worten zum gelaufenen Training. Aufgrund einer gesundheitlichen Unpässlichkeit war die letzte Woche eher ruhig vom Bewegungsfaktor.

Am Mittwoch konnte ich mich zu einer schnellen „Runde durch´n Busch“ durchringen, oder besser gesagt, ich konnte diese Zeit schnell wo zwischenschieben. Unter dem Strich war ich nicht zufrieden mit diesem Run, irgendwie zwickte es im linken Bein, Knie oder eher die Hüfte. Zum Glück verschwand das wieder über Nacht.

Freitag war dann die erste und einzige Jobanfahrt mit dem Bike, dannach erstmal nix. Dafür wurde heute erstmal „Menthaltraining“ nach dem Frühstück gemacht.
Jetzt gerade am Nachmittag wieder eine „Runde durch´n Busch“, diesmal bin ich hoch zufrieden. Ich mußte mich zwar arg aufraffen und brauchte auch etwas bis der gewohnte Schwung so kam, dann lief es aber recht gut. Und weil dem so war gab´s noch ein „Afterrun-Workout“ hinterher. Jetzt fühl ich mich pudelwohl, brauche nur noch eine ordentliche Dusche und dann iss gut…

14.02.: heute wieder nach dem Frühtsück „Menthaltraining“ und am frühen Nachmittag „Circuit Training Routine“ in meiner Fitness-Garage. Der Rest vom Sonntag wird ohne große Besonderheiten verstreichen.

P.S.: bei stöber via Ruhrköpfe den Blog crossboxsport entdeckt. Für neugierige Bewegungsmenschen und Sportanfänger bestimmt kein schlechter Tip.

17.02.: so wieder mal ein Kurzbericht. Montag war Zahnarztbesuch und gestern, also am Dienstag wurde eine Testfahrt für den neuen Job gemacht. Da ich auch heute von den Beinen her aber auch vom Lustfaktor noch nicht ganz dabei war, wurde die für heute angedachte Laufeinheit auf morgen verschoben. Dafür wurde ein „Aftrerun-Workout“ gemacht. Muß auch mal reichen.

18.02.: …jetzt hatte ich gestern doch glatt vergessen, daß ich ja heute ne´ länger Schicht habe. Blöd, nun denn, so blieb nur noch Zeit für eine kleine „Runde durch´n Busch“. Kurz im wahrsten Sinne des Wortes, denn eben nur 5km lang.

20.02.: und wieder einen guten Schritt weiter. Gestern war nach der längeren Heimfahrt mit dem Rad nicht viel mehr drin, als ein entspannendes „Menthaltraining“. Das hatte dann doch mehr Spuren hinterlassen als ich dachte. Ich werde älter.

Heute wurde das „Menthaltraining“ dann nochmal gemacht. Vor dem Mittagmahl, einem überaus köstlichen Gulasch von der Holden samt Klöse, wurden wieder die Laufschuhe geschnürt und eine „Runde durch´n Busch“ gedreht.
Getreu dem Motto nur draußen iss schön, wurde dann auch mal wieder meine Vollcross- Kanalrunde in einem Mittelstück getestet. Nicht nur das da Schlamm ohne Ende war und man von laufen eigentlich nicht sprechen kann, haben wieder ein paar Vollpfosten fette Äste, ja ganze Bäume quer in den Weg gelegt. Wen ich da mal einen von packe…

Die Rückrunde wurde dann aber ganz neutral am Kanalufer gemacht. Windig war´s und warm. Sehr warm fand ich, wie warm einem doch nur 10c° vorkommen können.

23.02.: heute nach dem gestrigen Ruhetag, mal wieder eine „Runde durch´n Busch“ oder genauer am Kanal entlang und diesmal mit einer kleineren Zusatzrunde dran. Das Wetter war schon fast traumhaft, nicht allzuwarm, also auch genügend frisch und Sonne satt.

Zu Hause angekommen hatte ich mir schon einen frisches Shirt bereit gelegt um mich an die Hausaufgaben des „Circuit Training Routine“ zu begeben. Motiviert war ich zwar, aber nach dem Laufen klappte das nicht mehr ganz so gut. Aber wenig ist besser als nix und ich hab das was ich gestern machen wollte nun heute gemacht.

27.02.: so mal wieder Raport machen. Nach der Heimattour am Mittwoch & Donnerstag gab es gestern am Freitag „nur“ wieder ein „Circuit Training Routine“.
„Nur“ weil ich eigentlich dachte ich könnte mal wieder Laufen gehen. Daraus wurde aber nix, da ich zu Hause auf die Monteure vom Wäschetrockner warten mußte.

Heute am Samstag gab es erstmal das nicht ganz so frühmorgendliche „Menthaltraining“ zum locker machen. Aus einer Laufrunde ist wieder nix geworden, weil ich statt dessen mal wieder die Kurbel am CAADX drehen wollte. Das Wetter war einfach zu gut, da konnte ich nicht wiederstehen. Natürlich dachte ich, läufst halt hinterher. Als ich dann aber so wieder auf den Hof rollte…

…war mir mehr nach einem „Aftrerun-Workout“. Morgen geh ich aber definitiv Laufen, versprochen.

28.02.: gesagt getan, wieder nach einem sehr langen Urlaubsfrühstück von gut 2 Stunden!, ja warum auch nicht, wurde erst mittels „Menthaltraining“ locker gemacht und mehr oder weniger direkt die „Runde durch´n Busch“ am Kanal  zu absolvieren.

Mal schauen, eventuell rücke ich nachher nochmal mit dem CAADX aus…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: