Hängematten Platz Burg Alrodt

Hallo liebe Outdoor/ Hängematten aber auch Naturfreunde,

einen kurz erprobten Hängemattenplatz möchte ich mal hier vorstellen. Die Position ist bei what3words <klick> gut zu ersehen.

(Unter der im Aufbau befindlichen Rubrik Hängemattenplätze findet Ihr noch weitere Möglichkeiten.)


Im Rahmen einer Vierer Runde hatte mein neugieriges Auge den Standort der Burg Alrodt ausfindig gemacht.

Beim Vorbeifahren entdeckte ich zunächst den schönen Baum rechtsseitig liegen und rollte dann die wenigen Hundert Meter mal dort hin. Das sich dort ein Standort zu einer Lehmalgen Burg befand, konnte ich erst an der Steinsteele und dem Infoschild ausmachen. Geschichte ist gut, informativ und nett, aber der Standort selbst mit diesem genialen Blick ist auch nicht von schlechten Eltern.

Doch einen kleinen Schönheitsfehler könnte der Spot haben. Würde eine Hängematte zwischen dem dicken Baumstamm und der Steinsteele in einigermaßen gescheit passen?

Das so eine Frage geklärt werden wollte, stand für mich fest.

Ein paar mehr Tage später war es dann soweit, mit den nötigen Dingen bepackt rollte ich zum Teil gegen heftigen Gegenwind an, um den Platz auszuprobieren.
Mit dem Gegenwind war dann die längere Ruhepause auf der Daddy-one-man-show wohl verdient.

Die erste Fingerübung einen Gurt um den dicken Stamm zu führen hatte ich ja schon mal wo gezaubert. Aber auch an der Steinsteele machten sich die EON Schlaufenbaumgurte besser, als die stufenlos verstellbaren und normalerweise von mir genutzten Therm-a-Rest Gurte. Problem gelöst – nett abhängen.

(<klick> zum Album mit zwei Kurzfilmen von der Tour wo ich den Platz ausprobiert habe)

Das neben dem Spot ein Feldweg führt ließ es mich erahnen. Ja, jener wird von vorzugsweise radfahrendem Volk frequentiert.

Doch großartig jucken tat es keinen das man dort liegend pausierte. Ist im Grunde wie immer, freundlich-neugierige Blicke und gut ist.
Gerade an Hängeplätzen wo man gut in Kontakt kommt, wird geschaut, man grüßt sich und man kommt durchaus auch ins Gespräch. Also soweit problemlos.

Ich mag diesen Ort zum einen wegen der Historie, aber auch wegen der Aussicht nach Norden und nach Süden. Von Westen her hat man einen brauchbaren Windschutz, eine Bank und einen Tisch. Was will man mehr?


Bitte, zu beachten ist, wie bei allen Plätzen, daß sie öffentlich zugängig sind, das man dort eine Hängematte aufhängen kann bedeutet nicht zwangsläufig, daß es erlaubt ist. Hier ist das deutsche Recht in meinen Augen sehr ungenau, weil nicht einheitlich. Soll heißen von Bundesland zu Bundesland gilt ein anderes Recht.
Eventuell ist es allgemein auch ratsam sich schlau zu machen wem dieses Stück Land gehört/ in wessen Zuständigkeit das fällt und dann auch um Erlaubnis zu fragen.

Grundsätzlich aber keinen Dreck machen oder gar hinterlassen aber auch sonst nicht unangenehm auffallen.

Klar sollte auch sein, da es sich um einen öffentlichen Platz handelt, haben alle Menschen ein Recht darauf dort zu verweilen. Das schließt dann natürlich auch ein, daß man nicht mit seiner Hängematte andere Menschen behindern sollte.

Aus eigner bescheidener Erfahrung kann ich aber sagen, die meisten schauen neugierig und hin und wieder kommt man auch ins Gespräch. Das ist auch immer ein guter Zeitpunkt, vielleicht etwas Werbung für die Sache zu machen, aber auch selbst mit gutem Beispiel voran zu gehen.

Danke und viel Spaß noch.  😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: